TSG Wieseck - JugendFörderzentrum
 

Herzlich Willkommen im JugendFörderzentrum

Hallenmasters + Online-Petition



TSGMasters - Hallenmaster erneut mit einigen Hochkarätern!

zur Anmeldung>>

 

Online-Petition: Vereinssport im Freien für Jugendliche unter 18 Jahren jetzt ermöglichen!
zur Petition>>


+++ Breaking News - Klingelhöfer verlässt die TSG +++

Nach drei Jahren verlässt uns unser U15-Chef-Trainer Kai Klingelhöfer. Der A-Lizenz-Inhaber wird im Sommer eine neue Herausforderung annehmen.

Lieber Kai, wir wünschen dir alles Gute, viel Erfolg und Danken dir für deine Arbeit. zum Interview>>

TSGBautAus - Neue Geräte im Kraftraum

Das Athletiktraining ist von extrem wichtiger Bedeutung. Aus diesem Grund wächst unsere Abteilung immer weiter. Viele Athletiktrainer sind hinzu gekommen und unseren Kraftraum haben wir vor kurzem erst erweitert. weiterlesen>>

TSGRepost - Bau der Elternlounge!

Vor gut zwei Jahren haben wir auf unserem TSGCampus eine Elternlounge aus einem Container errichtet, sodass Eltern und Fans auch bei widrigen Wetterverhältnissen problemlos unsere Spiele und Trainingseinheiten verfolgen können. weiterlesen>>

TFM - Wir entfalten Persönlichkeiten!

Ein Zitat, welches auch weiterhin heiß diskutiert wird und unserer Meinung nach aktueller ist denn je. Wir bei der Talentförderung Mittelhessen orientieren uns speziell an den Kindern und sehen es als unsere Aufgabe ihr Potenzial komplett auszuschöpfen. Dabei gehen wir intensiv auf jede einzelne Persönlichkeit ein, die mit uns trainiert und wollen sie bestmöglich fußballerisch fördern. weiterlesen>> | zur TFM>>

TSGSponsoring - Vielen Dank an alle Unterstützer!

Gemeinsam sind wir "Einfach anders". Aufgrund der aktuellen Situation ist jegliches Engagement nicht selbstverständlich, umso mehr sind wir stolz darauf, dass nicht nur unsere Sponsoren uns treu bleiben, sondern wir auch einige neue dazugewinnen konnten. weiterlesen>>

TSGArchiv - Regionalliga Spiel gegen den FC Bayern München

Eines der bedeutendsten Events der Vereinsgeschichte auf unserem Campus war das Regionalliga Spiel unserer U15 am 13. März 2011. weiterlesen>> | zum TSG Archiv>>


TSG News-Übersicht


Zurück zur Übersicht

20.04.2021

TSGMeinung - Unfassbare Doppelmoral

- Wie wir uns über die Super League aufregen, uns im deutschen Jugendfußball aber gerade eine eigene Super Liga erschaffen -

Der Aufschrei ist groß: Nach der Ankündigung führender Großclubs, eine eigene Fußball-Super League zu gründen, ist das mediale Echo verheerend. Die Pläne dieser exklusiven Super Liga ohne Abstieg für einen elitären Kreis forcieren eine Zweiklassen-Gesellschaft. Kaum einer merkt dabei, dass der Deutsche Fußball Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) gerade ganz ähnliche Pläne vorantreiben.

Das „Projekt Zukunft“ von DFL und DFB für den deutschen Jugendfußball steht unmittelbar bevor und zielt in die gleiche Richtung.
Abschaffung der U19- und U17-Bundesliga in der aktuellen Form, hin zu einer elitären, exklusiven Liga nur für Nachwuchsleistungszentren - ohne Abstieg und immer mit der gleichen Besetzung. Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig unter sich. Et voila: die „NLZ-Liga“.

Durch den wegfallenden Ergebnisdruck soll es - laut DFL/DFB-Konzept - bessere Fußballer geben. Die Amateurvereine spielen bei dem Gedanken keine große Rolle mehr. Zum Konzert der Großen dazuzugehören, ist nahezu ausgeschlossen. Auch hier wird es zwei Klassen geben. Die NLZ’s der Profivereine, die dann, im schlimmsten Fall, komplett unter sich bleiben (wollen) - und der große Rest an Amateurclubs. Eine echte Parallele zur Super Liga. Sich über die Super League beschweren und im eigenen Land für den Jugendfußball eine eigene exklusive Liga gründen - welch Doppelmoral.

Gegen diese Pläne im deutschen Jugendfußball regt sich in den Landesverbänden und bei Vertretern der Amateurclubs großer Widerstand – wie bei der Super Liga. Führende Fußballfunktionäre wehren sich massiv gegen das Vorpreschen von Manchester City, Juventus Turin oder Real Madrid. Erfreulicherweise halten die deutschen Teams hier zusammen und sprechen eine Sprache. Laut Rudi Völler ist es „ein Verbrechen am Fußball“, Aki Watze spricht von „Rückgrat beweisen“, gegen die Zementierung einer Zweiklassen-Gesellschaft. Die Fans gehen auf die Barrikaden und wollen kein Teil der Gelddruckmaschine werden. Sie sehen die Abschaffung des offenen Leistungsgedankens kritisch.

Der Leistungsgedanke soll auch im Deutschen Jugendfußball nahezu abgeschafft werden. NLZs können dann nicht mehr absteigen, große Amateurclubs dann nicht mehr aufsteigen. Dass es Veränderungen im deutschen Jugendfußball geben muss, ist unumstritten. Aber der Sport lebt vom Auf und Ab, von Hochs und Tiefs, von Meisterschaften und Abstiegen. Es hilft nichts, die Kinder und Jugendlichen in Watte zu packen. Der Leistungsgedanke ist berechtigt und trifft die Kinder/Jugendlichen schon früh. Das ist nicht das Problem. Das Problem sind Trainer und Funktionäre mit einer mangelnden Portion Empathie.

Die Pläne einer erlesenen Super Liga sind weltfremd. Die Pläne von DFB, DFL und vieler NLZ’s, exklusive Eliteligen im Jugendbereich zu schaffen, sind nicht 1:1 vergleichbar. Leider steuern sie aber in die gleiche Richtung.

Sportliche Grüße
Deniz Solmaz
Leiter JugendFörderzentrum



Zurück zur Übersicht


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram